• Besuchen Sie die SPD Stolberg auf Facebook

    Jetzt auf "Gefällt mir" klicken und über alle Neuigkeiten informiert sein!

    Weiterlesen
  • Abonnieren Sie unseren Newsletter!

    Mit unserem Newsletter erhalten Sie alle wichtigen Infos zeitnah und kostenlos per Mail in Ihr Postfach.

    Weiterlesen
  • Herzlich Willkommen!

    Wir begrüßen Sie recht herzlich auf den Internetseiten der SPD Stolberg.

Newsletter 05/2017: "SPD beantragt Handlungskonzept Wohnen"

Newsletter 05/2017
Unsere neue Newsletter-Ausgabe wurde heute versandt. Thema der Ausgabe: "SPD beantragt Handlungskonzept Wohnen". Diese Ausgabe kann hier von Ihnen heruntergeladen von ihnen heruntergeladen werden.

„Es macht mich stolz, Stolberg vertreten zu dürfen“

Karina Wahlen & Peter Jussen
Im Interview der Woche: Die beiden stellvertretenden Bürgermeister, Karina Wahlen (CDU) und Peter Jussen (SPD) , müssen zahlreiche Aufgaben erledigen

Ein besserer Ruf für den sozialen Wohnungsbau

Sozialer Wohnungsbau Toni Grendel, Patrick Haas, Jürgen Schmitz, Thoimas Wüller
Dieses Ziel hat sich die Stolberger SPD gesetzt. Ein Handlungskonzept „Wohnen“ sowie die Einrichtung einer entsprechenden Projektgruppe sollen folgen.

Neuer Spielplatz für die Liester geplant

Robert Voigtsberger, Claudia Moll OV -Nord-Süd
Angebote für alle Generationen: Stolbergs erster Calisthenics-Parcours soll bis Mitte 2018 am Amselweg entstehen.

Peter Jussen ist zweiter Vize-Bürgermeister

Peter Jussen neuer Bürgermeister
Als neuen 2. stellvertretenden Bürgermeister hat Verwaltungschef Tim Grüttemeier den SPD-Ratsherrn Peter Jussen verpflichtet. Er ist Nachfolger von Patrick Haas, der nach seiner Wahl zum Vorsitzenden der SPD-Fraktion das repräsentative Amt niedergelegt hatte.

Kein Hausarzt in Schevenhütte, Gressenich und Werth

Artikel Gressenich/Schevenhütte Hausartz
Einzelne Stadtteile sind unterversorgt. Doch insgesamt gibt es genügend Ärzte in Stolberg. Mit diesem Problem beschäftigt sich nun auch die Stadtverwaltung. Nachdem der SPD-Ortsverein Süd am 10. Mai einen Antrag an den Bürgermeister, Dr. Tim Grüttemeier, stellte, in dem er die Verwaltung dazu auffordert, geeignete Maßnahmen zu erarbeiten, um eine medizinische Grundversorgung in den Stadtteilen wieder zu gewährleisten, wird analysiert, wie man die Situation verbessern kann.