Patrick Haas ist Bürgermeister

Der 37-jährige SPD-Kandidat setzt sich in der Stichwahl gegen seinen Konkurrent Andreas Dovern (CDU) durch. Frenetischen Applaus gibt es für ihn in und vor dem Stolberger Rathaus.

Foto: J.Lange

Stolberg Der neue Stolberger Bürgermeister steht fest: In der Stichwahl setzte sich Patrick Haas (SPD) gegen seinen Konkurrenten Andreas Dovern (CDU) durch. Der 37-jährige Haas erhielt 58,57 Prozent der Stimmen. 41,43 Prozent entschiedenen sich für Dovern.

Nachdem sich die erste Runde Ende Mai als Wahl-Krimi entpuppte und Haas am Ende doch nicht die absolute Mehrheit holte, ging das Auszählen diesmal schneller. Nach einer guten Stunde stand das Ergebnis offiziell fest, Stolbergs Erster Beigeordneter Robert Voigtsberger verkündete den neuen Bürgermeister. Haas konnte sich 31 der insgesamt 36 Stimmbezirke sichern. „Was soll man nach so einem Ergebnis noch sagen?“, sagte Haas, der im Ratssaal mit tosendem Applaus gefeiert wurde. Dann bedankte er sich: „Wenn man Bürgermeister werden will, braucht man ein tolles Team um sich herum, und das hatte ich.“ Viele Unterstützer waren auch gekommen, um Haas zu gratulieren: neben dem SPD-Landtagsabgeordnetem Stefan Kämmerling und der SPD-Bundestagsabgeordneten Claudia Moll auch Daniela Jansen, die im vergangenen Jahr gegen Stolbergs damaligen Bürgermeister Tim Grüttemeier (CDU) für das Amt des Städteregionsrats angetreten war. Deshalb war es überhaupt zu der vorgezogenen Wahl in Stolberg gekommen. Der amtierende Städteregionsrat Grüttemeier wünschte Haas für seine künftige Aufgabe alles Gute. Auch Andreas Dovern zeigte sich als guter Verlierer.

Danach ging es für Haas direkt auf die große Bühne. Schließlich war gestern das Stadtfest „Stolberg goes Cuba“ vor dem Rathaus in vollem Gange, wo sich Haas von den Bürgern schonmal kräftig feiern ließ. Offiziell darf der 37-Jährige sich allerdings erst Bürgermeister nennen, wenn der Wahlausschuss, der am morgigen Dienstag tagt, das Ergebnis bestätigt und Haas seinen Vertrag unterschrieben hat.

Unterstützung bekommt Haas von Tobias Röhm, der das Amt des Technischen Beigeordneten bekleidet. Die Stelle des Ersten Beigeordneten wird ab dem 1. Juli neu zu besetzen sein. Amtsinhaber Robert Voigtsberger verlässt Stolberg, weil er in Köln künftig das Amt des Schuldezernenten ausüben wird.

Von Sonja Essers
und Jürgen Lange

Quelle: AZ 17.06.2019